Bratapfelsirup – sühühüße Weihnacht

Letzte Woche stolperte ich über das Bratapfelsirup-Rezept von Nadine von SweetPie.
Bratapfel? Oberlecker. In flüssiger Form? Ohohohohooooberlecker!!!Bratapfelsirup - faaabelhaft

Mal im Ernst: dieser Bratapfelsirup ist der reine Wahnsinn. Goldgelb, sehr apfelig, mit feiner Zimtnote – schmeckt wirklich absolut fantastisch nach Bratapfel.

Sobald ich ein klitzekleines Tröpfchen probiere, fantasiere ich von Kaminfeuer mit brutzelnden Äpfeln im Ofen, gebrannten Mandeln und Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt, und bunt geschmücktem Weihnachtsbaum und wirbelnden Schneeflocken.

Übertreibe ich jetzt? Vielleicht. Doch ihr solltet den Sirup erstmal probieren 🙂
Das Rezept ist wirklich sehr sehr einfach und auch die Zutatenliste ist extrem übersichtlich.

Hier das Rezept für ca. 1 Liter:
750ml klarer Apfelsaft
1kg weißer Kandis
20g Zitronensäure
3-4 Zimtstangen
ggf. Zimtpulver

Außerdem:
Flaschen für insgesamt etwas über einen Liter (lieber zu viele als zu wenige), heiß ausgespült bzw. sterilisiert

Zubereitung:
Alle Zutaten in einen großen (wirklich großen) Topf geben. Achtung, je nachdem wie groß eure Kandisstücke sind (ich hatte gingantische…), macht das relativ viel Krach 🙂

Alles verrühren und bei mittlerer Hitze (nicht höher!) aufkochen. Sobald es kocht, Temperatur hochschalten und ca. 10 Minuten sirupartig unter Rühren einkochen. Ich habe nicht so genau auf die Uhr geschaut, bei mir hat es etwas länger als 10 Minuten gedauert.
Topf vom Herd nehmen und die Zimtstangen entfernen (vorsicht, heiß!). Wer möchte kann jetzt für einen noch stärkeren Zimtgeschmack noch Zimtpulver hinzugeben, das habe ich allerdings unterlassen – mein Sirup schmeckte mir schon zimtig genug.

Jetzt direkt den heißen Sirup in die Flaschen füllen, Flaschen verschließen und auf den Kopf stellen. Auskühlen lassen, dabei nach ca. 15 Minuten die Flaschen wieder „normal“ hinstellen.
Ich empfehle übrigens eher kleinere Flaschen zu nehmen. Ich hatte 2 Flaschen á 500ml (sieht man auf den Fotos nur im Hintergrund), die waren viel zu groß. Diese Mengen kann man so schnell gar nicht aufbrauchen, und ist die Flasche erstmal angebrochen….. Niedliche kleine Flaschen mit Bügelverschluss (wie auf den Bildern bei SweetPie) muss ich mir noch zulegen, die wären wirklich am besten. Aber kleine Flaschen mit ca. 250ml tun’s auch.

Laut SweetPie hält sich der Bratapfelsirup ungeöffnet ca. 3 Monate. Nach dem Öffnen im Kühlschrank aufbewahren sollte klar sein.
Ich kann euch aber versichern, dass der Sirup, sobald man ihn einmal probiert hat, gaaaanz schnell verbraucht wird.Bratapfelsirup, fantastisch!

Ich zum Beispiel habe ihn heute zu frischen Waffeln schnabuliert……. Sühühüße Weihnacht, kann ich da nur sagen!
Er schmeckt aber auch im Kakao, verrührt mit Wasser bzw. Sprudel, im Tee, über Eis, zu Crêpes, und und und…..

Und mein Rat an euch lautet nun: ausprobieren und mitkommen auf eine fabelhaft bratapfelige Gedankenreise zu Kaminfeuer und Schneegestöber!

Advertisements

6 Gedanken zu “Bratapfelsirup – sühühüße Weihnacht

  1. SweetPie schreibt:

    Es freut mich sehr, dass dir der Sirup so gut schmeckt! Bei uns gibt es dank dir nun Waffeln am Wochenende – mit dem Sirup versteht sich 😉

    Habe eine schöne Weihnachtszeit ❤
    Nadine

    Gefällt mir

    • fabelhafte Jeannie schreibt:

      Hallo Nadine,
      dein Sirup ist wirklich der Hammer!
      Jetzt muss ich nur ganz fix irgendwo hübsche, kleine (!!) Flaschen auftreiben und noch mal eine Portion kochen – damit ich auch was zu verschenken habe 🙂
      Dann wünsche ich euch guten Appetit mit den Waffeln! 😀
      Euch auch eine schöne Weihnachtszeit
      Jeannie

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s