Die besten Cookies der Welt

Und weiter geht’s mit Cookies: heute mit den eindeutig besten Cookies der Welt.
Jeder mag seine Cookies anders – die einen mögen sie knusprig, andere eher mürbe, wieder andere lieben sie schön weich. Ich esse alle gern, aber tatsächlich kann man mich mit einem schönen soften, weichen, „chewy“ Cookie zu fast allem überreden.
Solche Cookies werden im Netz gern als „genau wie bei Subway!“ gehandelt. Die Cookies in diesem Rezept hier sind wirklich den Subway-Dingern extremst ähnlich – nur noch besser und (vor allem) weiß ich ganz genau was drin ist…

Weltbeste Cookies

Dieses Rezept habe ich mir von der wunderbaren Cupcake Jemma abgeschaut (hier geht’s zum Youtube-Video – unbedingt reinschauen!) und nur ein paar Kleinigkeiten nach meinem Geschmack geändert.
Ihr braucht für dieses Rezept zwar etwas mehr Zutaten als für die 1-2-3-Cookies, aber viel komplizierter ist es auch nicht.
Die Cookies werden suuuuuper soft, gehen schön in die Breite beim Backen, und lassen sich (natürlich) mit den wunderbarsten Sachen „pimpen“.

Die liebsten Zutaten für Cookie-Bäcker sind anscheinend dunkle und weiße Schokolade. Zu weißer Schokolade werden gern Macadamias hinzugegeben.
Nun halte ich persönlich Macadamias ja für eine völlig überschätzte Nusssorte, die in den letzten Jahren regelrecht inflationär verwendet wurde und quasi zur Mode-Nuss mutiert ist. Mein Fall sind sie nicht. Unter anderem auch deswegen, weil sie viel zu teuer sind und ich sie „pur“ nicht besonders gern esse.
Stattdessen habe ich eine viel bessere Alternative für Cookies mit weißer Schokolade gefunden: geschälte Mandeln. Die sind von der Konsistenz her genauso wunderbar wie Macadamias, schmecken aber viel besser – und sie kosten nur einen Bruchteil.
Wem übrigens geschälte Mandeln zu teuer sind, kann die ungeschälten kaufen (die extrem preiswert sind), und sie zuhause selbst häuten. Geht ratz-fatz und macht auch noch richtig Spaß 😉 Weiterlesen

Advertisements