Gestatten: Faultier. Blogger-Faultier.

Du meine Güte, was bin ich faul.
Nicht, dass ich nur auf dem Sofa herumlungern würde (ok, jetzt gerade vielleicht doch irgendwie), aber was das Bloggen angeht, bin ich wirklich WIRKLICH faul gewesen.
Wenn ich an meine alte Homepage denke….. Da habe ich Jahr um Jahr ordentlich was gebloggt. Ich weiß schon gar nicht mehr wie lange – aber ganz sicher seit 2005. Uff, wie die Zeit vergeht. Und diese Homepage gibt es nicht mehr. Leider.
Egal. Ich habe ja jetzt diese hier. Und anstatt wie früher weiter zu machen, „verfaule“ ich zusehends. Pfui, liebe Jeannie, pfui.

Also gelobe ich Besserung. (ich wette, weiter unten habe ich sowas schon einmal geschrieben. noch einmal ein ganz großes PFUI)

Es ist ja nicht so, dass ich nichts zu tun hätte. Bzw. nichts, worüber ich bloggen könnte. Ich backe ja auch immer noch! Leider nicht so oft, wie ich gern würde, aber dennoch. Weiterlesen

Werbeanzeigen

Moment mal……

Moment mal: ist wirklich ein ganzer Monat vergangen OHNE einen Beitrag von mir?
Pfui. Böse Jeannie. Ab in die Ecke.

Tsssssss. Eigentlich ist es unentschuldbar.

Nein, momentchen – es IST tatsächlich entschuldbar.
Und zwar sieht die Sache so aus:
Neuer Job. Aktuelles Stück lief. Diverser Ärger (Autounfall, Versicherungsärger, Schleudertrauma). Und jetzt auch noch eine fiese, sich zwei Wochen hinschleppende Grippe.
Die letzten 8 Wochen waren also ziemlich stressig. Und irgendwie habe ich nicht die Zeit gefunden, hier besonders viel zu schreiben.

Na, aber das ändert sich ja jetzt (endlich) wieder.
Die Erkältung ist zwar noch nicht wieder ganz eingedämmt, aber sie befindet sich auf dem Rückzug. Langsam, aber stetig.
Eier habe ich gestern gekauft (bin dabei im Supermarkt fast umgefallen, schlapp wie ich war), Mehl und Zucker sind vorhanden, Butter ebenfalls (wenn mich der Blick in den Kühlschrank nicht täuscht – was jedoch gelegentlich vorkommen kann), des weiteren Sahne und Milch. Also sind die Grundzutaten schon mal gesichert. Üblicher Kleinkram befindet sich ebenfalls in Schubladen und Schränken.
Also fehlt jetzt nur noch das Rezept! Dann kann ich morgen ein paar Rest-Zutaten einkaufen (man weiß ja nie, was nebenher noch fehlt), und los geht’s!

Dann ist hier auch mal wieder was los.
Tss, tss, tss…..

Wochenend und Sonnenschein….

…und dann mit meinen Backbüchern allein…

Naja, oder so ähnlich.
Dieses Wochenende stehen endlich mal nach langer Zeit keine Proben an. Und das hält sich für die nächsten paar Wochen.
Na gut, Vorstellung ist an den Abenden ja trotzdem. Aber: nachmittags habe ich frei. Herrlich.

Also ist endlich mal wieder Zeit für ein wenig Backkunst. Yay!

Nur…….. Was soll ich backen? So viel Rezepte, so viele Ideen, so viele Backzutaten….. Und dann weiß ich nicht, wo ich anfangen soll. Ostern ist ja auch nächste Woche, da könnte ich schon mal anfangen, etwas österliches zu backen. Hmmmmm. Eigentlich eine gute Idee. Also dann: Ran an die Osterrezepte!

…..ääääh, hat jemand einen Vorschlag? Ich kann mich so schwer entscheiden 😉

Ein kuchenloses Wochenende ist… doof.

Dieses Wochenende habe ich leider nicht gebacken. Aus Zeitgründen. Blöder Grund, ist aber leider so.

Donnerstag: Die drei ??? „Phonophobia“ in Mannheim bestaunt (yay! war der Hammer!)
Freitag: Vorstellung – „Mirandolina“
Samstag: nachmittags Proben für das neue Stück; abends wieder „Mirandolina“
Sonntag: morgens Taufe der Nichte, nachmittags Proben, abends Flyer fertigstellen für den GöGa (morgen um 12 muss es in Druck gehen)

Was für ein vollgepacktes Wochenende. …und die nächste Woche wird sogar noch schlimmer. Da fängt der Stress schon am Dienstag an und zieht sich durch bis Sonntag. Uff.

Völlig essensvorbereitungslos war ich aber nicht:
Ich durfte Gemüsesticks schnitzen. Und Dip rühren. Für die Nichten-Tauffeier. War mal was anderes, aber auch lecker.

Na, mal unter uns: viiiiiiiiel zu gesund.

PS: Ich glaube, meine Schwester macht das mit Absicht. Lässt eine Bäckerin von Weltformat (muahaha) Gemüse putzen und Dips rühren. Damit ihr Fondantschokokuchen nicht so abstinkt gegen meine Backkünste. ……..ok, da unterstelle ich ihr jetzt was. Aber möglich wäre es ja 😉

Fans. Einfach die Besten :)

Das erste fabelhafte Fangeschenk! Juhuuu!Fangeschenk - fabelhaftes Nudelholz

…na guuuut, Nina hat nur ausgerümpelt und musste (mir völlig unerklärlich, wieso) beim Nudelholz an mich denken.

Ich bezeichne das jetzt trotzdem als Fangeschenk. Einfach, weil es fabelhafter klingt 😉

Valentinstag? Ach was…

All you need is a CupcakeIch kenne tatsächlich einen Valentin (auch wenn ihn nahezu niemand so nennt).

Aber ob heute „sein“ Tag ist, wage ich zu bezweifeln.

Ich feiere den V-Day auch nicht. In keinster Weise.
Mein Motto lautet „Entweder immer oder gar nicht“ (wie auch Muttertag oder Buß- und Bettag).

Dennoch können ein lieber Gruß oder eine nette Geste NIE schaden. Und warum nicht mit was Süßem? 😉

Heißer Zucker?

Lese gerade ein Rezept, in dem „im Ofen erwärmter, heißer Zucker“ den verquirlten Eiern hinzugefügt wird.

Also DAS muss ich ausprobieren! Das habe ich tatsächlich so noch nie gemacht…

Öfter mal was neues in der Küche.
Warum nicht.

Testesser…

Ja, ich suche auch immer mal Testesser. Für alles mögliche. Meistens süß. Manchmal salzig. Immer lecker.

Wenn ihr Testesser werden wollt wäre es am besten, ich sehe euch ab und zu sowieso, damit ich nicht extra vorbeikommen muss (ist dann für einen Testhappen doch zu aufwändig).
Aber vielleicht werde ich ja irgendwann auch mal Verkostungs-Events machen 😀 Wer weiß, wer weiß…